Tambourcorps weckt Schützen mit Musik

Werbung

Lintorf. In diesen Stunden erklingt an vielen Stellen in Lintorf und auch in Ratingen auf der Straße Musik. Die Spielleute des Tambourcorps Lintorf wecken die Schützen, damit sie rechtzeitig zum gemeinsamen Frühstück im Festzelt erscheinen. Als ersten wecken die Spielleute traditionell den Schützenchef mit einem kurzen Ständchen. „Es ist eine schöne Tradition unseres Spielmannszuges, auch wenn nach einer kurzen Nacht noch etwas Schlaf nicht schaden würde“, sagt Andreas Preuß, Chef der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464.

Geweckt werden durch das Tambourcorps zunächst der Vorstand der Bruderschaft, die Bruderschaftsmajestäten und die Könige der einzelnen Formationen. Aber in vielen Jahrzehnten morgendlichen Weckens haben sich Traditionen herausgebildet. So wird manch Schütze auch ohne offizielle Funktion geweckt. Für das Tambourcorps bedeutet das eine Menge Aufwand. Wird der Chef noch von allen Spielleuten geweckt, geht es anschließend in drei Gruppen weiter.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.