Tageszeitungen in Brand gesteckt

Werbung

Lintorf. Am frühen Freitagmorgen, 15. Juni, gegen 3.45 Uhr bemerkte eine Streifenwagenbesatzung der Polizei an der Bushaltestelle „Tiefenbroicher Straße“ am Blyth-Valley-Ring Feuer. In einem offenen Bushaltestellenhaus brannten für die Auslieferung zu Stapeln zusammengebundene Tageszeitungen in größerer Menge. Die Polizisten riefen die Feuerwehr. Sie konnten zwar mit eigenen Feuerlöschern den Brand eindämmen, aber bis zum Eintreffen der Feuerwehr nicht vollkommen löschen. Die Feuerwehr löschte das Feuer rasch, konnte aber auch nicht mehr verhindern, dass die Tageszeitungen zerstört wurden und am Haltestellenhaus großflächiger Rußschaden entstand. DerGesamtsachschaden summiert sich nach ersten polizeilichen Schätzungen auf mehrere hundert Euro.

Nach gemeinsamer Bewertung von Feuerwehr und Polizei kann der Brand nicht durch Selbstentzündung entstanden sein. Daher ist von einer mindestens fahrlässigen Brandlegung auszugehen. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102/9981-6210, jederzeit entgegen.

Werbung