Tagebuch eines Lintorfers auf Reisen

Werbung

Lintorf/Friedeburg. Der Lintorfer an sich ist sehr genügsam, insbesondere wenn es darum geht, sein geliebtes Lintorf für längere Zeit zu verlassen. Aber wenn er sich dann doch einmal dazu aufgerafft hat, dann fährt er am liebsten in ganz kleine Orte, am liebsten noch kleiner als das schöne Lintorf. Denn Großstädte kennt er ja genug: Düsseldorf, Duisburg oder Essen etwa. Ein solcher kleiner Ort ist Etzel in Ostfriesland.

Mit seinen fünf Ortsteilen hat Etzel immerhin 737 Einwohner und gehört zur Gemeinde Friedeburg. Zehn Meter über dem Meeresspiegel liegt Etzel, das sich durch seine kuppige Kieslandschaft von den umliegenden Orten abhebt. Eine Bäckerei hat der Lintorfer in dem ruhigen Dorf noch nicht entdeckt, aber zwei Gasthäuser. Beide öffnen nur von mittwochs bis sonntags, haben aber große Säle für große Feiern.

Die Martinuskirche (Foto) wurde im 12. Jahrhundert auf einem von den Einwohnern aufgeschütteten Hügel gebaut. Ungewöhnlich: Der Kirchturm aus dem Jahr 1666 steht ein paar Meter von der Kirche entfernt. Durch seinen Bogen betritt der Kirchbesucher zunächst den Friedhof der Gemeinde.

160715friedeburg_etzel1Gegenüber dem Kirchlein liegt der ehemalige Pfarrgarten, an dessen Ende eine riesige, jahrhundertealte Blutbuche (Foto) steht. Auf der Streuobstwiese davor wachsen die verschiedensten alten Obstsorten. Hochzeitspaare pflanzen sie ebenso wie junge Eltern für ihre Kinder, die sie in der Martinuskirche taufen lassen.

Etzel mit seinem rund 250 Millionen Jahre alten Salzstock in 750 Meter Tiefe hat zudem ideale Voraussetzungen als Öl- und Gaslagerort. Durch die küstennahe Lage und kurzen Pipeline-Verbindungen war es leicht möglich, den Salzstock mit Meerwasser auszuspülen und die Sole zurück in den Jadebusen zu pumpen.

In 49 Kavernen werden rund 4,5 Milliarden Kubikmeter Gas gespeichert. Zwei Gaskavernen sind derzeit im Bau und werden bis 2017 fertiggestellt. In weiteren 24 Kavernen werden über zehn Millionen Kubikmeter Rohöl gelagert.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.