Tag der Bibliotheken: Lesung mit Brigitte Werner

Werbung

Essen. Anlässlich des “Tags der Bibliotheken” liest Brigitte Werner am Samstag, 24. Oktober, um 20 Uhr, in der Zentralbibliothek Essen, Hollestraße 3, aus ihrem Buch “Seitenblicke”. Darin erzählt sie von ungewöhnlichen Begegnungen mit Menschen und berichtet in ihren Kolumnen und Kurzgeschichten von berührenden Erlebnissen in der Natur und zauberhaften Momenten in der Kunst, die dem Leben eine ungeahnte Wendung geben können.

Der “Tag der Bibliotheken” findet seit 1995 am 24. Oktober statt und wurde vom damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker ins Leben gerufen. So wird in vielen Bibliotheken seit Einführung des Tages der Bibliotheken mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen auf die vielfältigen Angebote der Bibliotheken hingewiesen.

Zur Autorin

Die Autorin Brigitte Werner lebt und arbeitet im Ruhrgebiet. Nach zehn Jahren Schuldienst ist Brigitte Werner umgestiegen in ein Leben ohne festes Gehalt, ohne Chef und Vorschriften, aber mit einem Sack voller Lebensideen. Sie hat Geschichten gefunden und erfunden, gibt Literaturseminare und schreibt für Kinder und Erwachsene. Ihr bisher erfolgreichstes Buch ist “Kotzmotz der Zauberer”.

Hinweis zu aktuellen Corona-Situation

Coronabedingt steht nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen zur Verfügung. In den Räumlichkeiten bitten wir um das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Es wird um Anmeldung telefonisch unter 0201 88-42004 oder an oeffentlichkeitsarbeit@stadtbibliothek.essen.de gebeten.

 Foto: Elke Brochhagen

Werbung