Studium Hebammenkunde startet im Oktober

Werbung

Kaiserswerth. Die Fliedner Fachhochschule Düsseldorf der Kaiserswerther Diakonie führt im Wintersemester 2020/21 den neuen dualen Bachelor-Studiengang Hebammenkunde ein. Dieser ist neben den dualen Studiengängen Soziale Arbeit und Kindheitspädagogik der dritte  Studiengang in der dualen Studienvariante an der privaten Fachhochschule.

Die Hebammenausbildung erfolgt nicht mehr an Hebammenschulen, sondern an Hochschulen. Der Studiengang bereitet die Studierenden wissenschaftlich fundiert darauf vor, Frauen durch die Schwangerschaft, die Geburt und das Wochenbett zu begleiten.

Studiengangsleitung Therese Werner-Bierwisch erklärt: „Das duale Studium bietet nicht nur die Möglichkeit, wissenschaftlich fundierte Hebammenfertigkeiten zu erlernen und mit diesen in der beruflichen Praxis zu überzeugen. Es eröffnet den Studierenden eine differenzierte Sichtweise auf ihr eigenes Hebammenhandeln und befähigt sie, die geburtshilfliche Versorgung von Frauen und Familien weiter zu denken.“

Das Studium Hebammenkunde dauert sieben Semester und hat einen hohen Praxisanteil: Es findet blockweise im Wechsel an der Fliedner Fachhochschule sowie in einer kooperierenden Klinik statt. In den Praxisphasen werden die in den theoretischen und praktischen Lehrveranstaltungen erworbenen Kompetenzen umgesetzt, vertieft und weiterentwickelt. Über die gesamte Dauer erhalten die Studierenden eine Vergütung. Voraussetzung für das Studium ist eine allgemeine
(Fach-)Hochschulreife oder eine gleichwertige Hochschulzugangsberechtigung durch Berufserfahrung  sowie ein vierwöchiges Vorpraktikum zum Beispiel im Kreißsaal oder bei einer freiberuflichen Hebamme.

Zu den Kooperationspartnern der Fliedner Fachhochschule gehört das Florence-Nightingale-Krankenhaus der Kaiserswerther Diakonie.

Information über alle Studiengänge der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf gibt es unter www.fliedner-fachhochschule.de.

Bild von PublicDomainPictures auf Pixabay

Werbung