Strumpfdynastien: Führung mit Gebärdendolmetscher

Werbung

Ratingen. Am Sonntag, 11. Juni, 14 Uhr findet im LVR-Industriemuseum, Cromforder Allee 24, die erste öffentliche Führung mit Gebärdendolmetscher durch die Sonderausstellung „Deutsche Strumpfdynastien. Maschen. Mode. Macher“ statt. Die Führung dauert etwa anderthalb Stunden. Die Führung kostet einschließlich Museumseintritt für Erwachsene neun Euro, für Kinder 2,50 Euro.

Das weibliche Bein mit hauchzartem Strumpf gilt bis heute als Inbegriff des sinnlich Begehrenswerten. Die Ausstellung nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf eine packende Zeitreise durch 150 Jahre Strumpfmode – vom verführerischen Nylonstrumpf bis zur bequemen Socke. Sie erzählt die Geschichte des Strumpfes nicht nur aus mode- und kulturhistorischer Perspektive, sondern nimmt auch berühmte Hersteller, wie beispielsweise Bahner mit der Marke ELBO, Kunert oder Falke in den Blick. Wie so oft, wenn es um Mode geht, richtet sich der Blick vor allem auf die Welt der Damen. Aber auch die Herrensocke hat ihren Platz. In der Ausstellung stellt eine Herrensocke alle anderen in den Schatten: eine königliche – die Socke Friedrich des Großen!

 

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.