Streetbasketball-Tour auch im Kreis

Werbung

Kreis Mettmann/Heiligenhaus. Nach dem Corona bedingten Ausfall im letzten Jahr  wird der Kreissportbund Mettmann in diesem Jahr wieder als Veranstalter der NRW Streetbasketball-Tour 3×3 vor Ort dabei sein.

Am 1. September soll es ab 14 Uhr auf dem Gelände am Immanuel-Kant-Gymnasium Heiligenhaus in neun Alterskategorien auf neun Courts sprichwörtlich hoch hergehen. Mitausrichter des Kreissportbundes Mettmann sind das Immanuel-Kant-Gymnasium Heiligenhaus, die Stadt Heiligenhaus und die AOK Rheinland/Hamburg. Gespielt wird 3 gegen 3. Ein Team besteht aus vier Spielerinnen, einschließlich Ersatzspielerin.

Vom 22. August bis 11. September können Basketball-Fans in 15 Städten Nordrhein-Westfalens diesen Sport erleben und mitmachen. Veranstaltet wird die Tour von der AOK Rheinland/Hamburg, der AOK NordWest, dem Land NRW, dem Westdeutschen Basketball-Verband sowie der Sportjugend des LandesSportBundes NRW. Jedes Team geht mit bis zu vier Aktiven an den Start. Zum Finale gastieren die erfolgreichsten Teams am 11. September am Campus Vest in Recklinghausen. Dort werden die „NRW Streetbasketball-Champions 2021“ in den einzelnen Kategorien ausgespielt.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Aktion „5 für 10“. Jede Schule, die mit mindestens fünf Teams an einem Turnier teilnimmt, erhält für den Sportunterricht ein Ballnetz mit zehn hochwertigen Basketbällen.

Wer vor Ort „Streetbasketball-Atmosphäre“ erleben will, sollte sich als Team mit seinen Freunden und Freundinnen unter www.nrw-tour.de früh genug anmelden Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro pro Team. Als Gegenwert erhält jeder Spieler Getränkemarken und ein NRW-Tour-T-Shirt.

Jeder Spieler muss neben seinem Ausweis auch einen Nachweis erbringen, dass er vollständig geimpft, genesen oder aktuell (nicht älter als 48 Uhr) negativ getestet (offizieller Antigen-Schnelltest) ist.

Informationen unter www.ksbmettmann.de und www.nrw-tour.de

Werbung