Straßenkunstkarte für Ratingen

Werbung

Ratingen. Verteilt über Ratingen gibt es 15 bunte Resultate von Graffiti-Aktionen mit Jugendlichen. Das Kulturamt hat nun eine Karte erstellt, anhand derer die Kunstwerke entdeckt werden können. Die Karte ist kostenfrei erhältlich. .

Auf der sogenannten „Street Art Map“ finden sich verschönerte Trafostationen der Stadtwerke Ratingen, eine Wand am Europaring/Am Schützenbruch, ein Element am Dirtbike-Park in Hösel und die neuen Graffiti-Elemente am Jugendzentrum „Manege“. Sie alle sind im Jugendkulturjahr entstanden. Hinzu kommt das neu gestaltete Toilettencarré des Weizsäcker-Gymnasiums, das im vergangenen Herbst als Kulturrucksack-Projekt verwirklicht wurde. 

Die Straßenkunstkarte lädt dazu ein, die Kunstwerke für sich selbst, als Gruppe oder als Schulklasse zu erkunden. Die Karte ist kostenfrei in den Kultureinrichtungen, in den Jugendzentren, in der Touristinformation und in Apotheken, Imbissen und Buchhandlungen in der Innenstadt erhältlich. Lehrer können die Karte außerdem in einer größeren Anzahl für ihre Klassen anfordern, Telefon 02102/550-4189 oder kulturamt@ratingen.de.

Die Karte ist außerdem online auf der Internetseite des Jugendkulturjahres www.jkj2020.de finden und eignet sich auch bestens dafür, sie auf dem Smartphone aufzurufen.

Foto: Stadt Ratingen

Werbung