Straßen wegen Kanalarbeiten gesperrt

Werbung

Homberg. Ein defekter Abwasserkanal in der Unteren Steinhauser Straße zwingt das Tiefbauamt der Stadt Ratingen zu umfangreichen Kanalbauarbeiten ab Montag, 8. Oktober. Das zu erneuernde Stahlbetonrohr mit einem Durchmesser von 120 Zentimetern liegt rund fünf Meter tief. Angesichts dieser bautechnischen Gegebenheiten sowie der ungünstigen Lage der Kanaltrasse in der Straße ist eine Sperrung der Unteren Steinhauser Straße zwischen der Kirchfeldstraße und dem Grevenhauser Weg für rund drei Monate leider unvermeidbar.  

Die Umleitungsstrecken werden über die Metzkausener Straße und die Meiersberger Straße ausgeschildert. Zur besseren Verkehrssicherheit und Leistungsfähigkeit ist eine Ampelanlage an der Kreuzung Metzkausener und Meiersberger Straße vorgesehen. Die Kirchfeldstraße und den Krampenhausweg werden Autofahrer lediglich aus Richtung der Metzkausener Straße anfahren können. Der restliche Teil von Homberg-Süd wird nur aus Richtung der Brachter und Meiersberger Straße über die Steinhauser Straße zu erreichen sein.

Die Straßensperrung hat ebenfalls Auswirkungen auf die Buslinien 748 und 761 der Rheinbahn. Betroffen sind die Haltestellen Ulmenstraße, Zinzendorfstraße, Grevenhauser Weg, Kirchfeldstraße sowie die Haltestelle Am Wäldchen auf der Metzkausener Straße. Die Rheinbahn leitet für die Zeit der Bauarbeiten – soweit möglich – die betroffenen Buslinien um und richtet Ersatzhaltestellen ein.

Die Haltestellen der Buslinie 748, Kirchfeldstraße und Grevenhauser Weg, werden an die Haltestelle Grever Mühle verlegt. Die Haltestelle Ulmenstraße wird an die Haltestelle Dorfstraße verlegt. Die Haltestelle Zinzendorfstraße entfällt.

Die Haltestellen der Linie 761 – Am Wäldchen, Kirchfeldstraße, Zinsendorfer Straße, Grevenhauser Weg und Ulmenstraße – werden während der Baumaßnahme nicht angefahren. Es besteht jedoch die Möglichkeit, über die Ersatzhaltestelle Grever Mühle mit der Linie 748 zur Dorfstraße zu fahren und dort in die Linien 761 oder 771 umzusteigen. 

Foto: Michael Baaske

Werbung