Stiftung Sterntaler erfüllt Weihnachtswünsche

Werbung

Düsseldorf. Die Düsseldorfer Stiftung Sterntaler hat mit Hilfe unterschiedlicher Firmen aus Düsseldorf und Umgebung Weihnachtswünsche von 76 Kindern und Jugendlichen erfüllt, die in Einrichtungen der Kaiserswerther Diakonie leben.

Im November haben 76 Kinder und Jugendliche, die in den verschiedenen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen der Kaiserswerther Diakonie leben, ihre Weihnachtswünsche auf blaue Papierweihnachtsbäume geschrieben. Darunter waren Wünsche nach einem Abenteuerbuch, nach einem 3D-Puzzle oder einem bestimmten Videospiel. Die beteiligten Firmen erfüllten die Wünsche im Wert von 15 bis 30 Euro und haben die Geschenke wunderschön verpackt. Viele schrieben noch einen persönlichen Weihnachtsgruß an die Kinder und Jugendlichen.

Jetzt hat die Stiftung Sterntaler die bunt verpackten Geschenke bei den Firmen abgeholt und an die Kaiserswerther Diakonie übergeben. Die Geschenke werden in den kommenden Tagen an die Einrichtungen verteilt, zum Beispiel an junge Mütter und ihre Kinder im Simonette-Fliedner-Haus, an Jungen und Mädchen, die in den Wohngruppen im Haus Disselhoff, im Janusz-Korczak-Haus und im Barbara-Eckhardt-Haus leben sowie an die Jugendlichen, die etwa im Mina-Enders-Haus und im Fliednerhaus ein neues Zuhause gefunden haben.

„Eine tolle Aktion, die schon in der Vorbereitung viel Spaß gemacht hat und für freudige Aufregung gesorgt hat. Jetzt werden die Kinder und Jugendlichen ihre Geschenke in Empfang nehmen und an Weihnachten dann öffnen. Für manche ist es das einzige Geschenk, das sie zu Weihnachten bekommen werden – also umso wertvoller“, freut sich Claudia Rauscher, Fachbereichsleitung Jugendhilfe der Kaiserswerther Diakonie. Sie hat die Aktion gemeinsam mit Caroline Merz, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Sterntaler, vorbereitet.

„Die Stiftung Sterntaler erfüllt in diesem Jahr die Wünsche von insgesamt 660 Kindern und Jugendlichen von 21 verschiedenen Kinder-Hilfe-Organisationen in Düsseldorf. Dafür arbeiten wir mit insgesamt neun verschiedenen Firmen zusammen. In den Wohngruppen und den Mutter-Kind-Gruppen der Kaiserswerther Diakonie sind die Geschenke genau an der richtigen Stelle“, erläutert Caroline Merz.

Caroline Merz, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Sterntaler, hat die Geschenke für 76 Kinder und Jugendliche an Christian Bruckhaus, Jugendhilfe der Kaiserswerther Diakonie, und Ekkehard Pohl, kommissarische Fachbereichsleitung Familienbezogene Angebote und Teamleitung Ambulante Familienhilfe der Kaiserswerther Diakonie, übergeben (von links, Foto: Sabine Hanna, Stiftung Sterntaler)