Stiftung fördert Sinnesgarten am Marien-Krankenhaus

Werbung

Ratingen/Düsseldorf. Die Stiftung Wohlfahrtspflege fördert die Errichtung eines Sinnesgartens am St. Marien-Krankenhaus mit 37.800 Euro. Das teilt die CDU-Landtagsabgeordnete Claudia Schlottmann mit.

Mit der Stiftung setzt das Land Nordrhein-Westfalen über seine Pflichtaufgaben hinaus einen sozialpolitischen Akzent. Sie ist Motor und Initiator sozialer Ideen und Modelle. Durchschnittlich werden pro Jahr 150 Projekte von der Stiftung bezuschusst. In dieser Woche wurde beschlossen, 23 Projekte zu fördern, darunter der Sinnesgarten in Ratingen.

„Ein Sinnesgarten lädt  Besucher dazu ein, draußen zu verweilen, den Alltag hinter sich zu lassen und die Natur zu genießen. Eine tolle Idee um die Lebensqualität zu verbessern“, so Schlottmann.

 

Werbung