Stichwahl in Ratingen notwendig

Werbung

Ratingen. Bürgermeister Klaus Pesch schafft die Wiederwahl nicht im ersten Wahlgang. Er erhält gut 41 Prozent der Stimmen. In 14 Tagen wird er gegen Rainer Vogt von der Bürger-Union Ratingen antreten müssen. Vogt wurde von knapp 19 Prozent der Wähler gewählt. Christian Wiglow von der SPD kommt auf gut 15 Prozent, Martin Tönnes von den Grünen erreicht nicht ganz 14 Prozent.

Die CDU bleibt mit 34 Prozent stärkste Fraktion im Stadtrat mit 16 Ratsmandaten. Die Grünen werden erstmals zweitstärkste Partei mit gut 19 Prozent und 9 Sitzen im Stadtrat. Es folgen die Bürger-Union (17 Prozent/8 Sitze), die SPD (15/7) und die FDP (6/3). Ebenfalls im Rat vertreten sind die AfD (4/2) und die Partei (3/1)

Werbung