Statistisches Jahrbuch 2020 erschienen

Werbung

Ratingen. Die 27. Ausgabe des Statistischen Jahrbuchs der Stadt Ratingen bietet in bewährter Form auf 270 Seiten vielfältige Einblicke und Erkenntnisse über Strukturen und Entwicklungen aus dem Berichtsjahr 2020. In neun thematisch gegliederten Kapiteln hat die Statistikstelle grundlegende Daten und Kennzahlen der Stadt aus allen wichtigen kommunalen Bereichen zusammengestellt. Die Palette statistischer Information reicht von der Bevölkerungsstruktur über Wirtschaft, Soziales, Wohnungsbau bis zu den Wahlergebnissen. Neben Tabellen und Zeitreihen veranschaulichen Diagramme und thematische Karten die kommunalen Gegebenheiten und Entwicklungen.

Im Vergleich zur amtlichen Statistik zeichnet sich das Statistische Jahrbuch durch die kleinräumige Betrachtungsweise aus. Aus der Datensammlung lassen sich somit auch stadtteilspezifische Profile ableiten.

Zum 31. Dezember 2019 lebten 92.781 Menschen in Ratingen. Die Einwohnerzahl hat sich gegenüber dem Vorjahr um 0,2 Prozent leicht erhöht. Die höchsten Wanderungsgewinne (+ 507 Personen) verzeichnete Ratingen aus der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten am Arbeitsort Ratingen stieg innerhalb eines Jahres von 41.983 auf 43.749 steil an.n33.199 und damit 75,9 Prozent dieser Personen kommen von außerhalb und pendeln. Der Einpendlerüberschuss erreichte im Jahr 2019 mit 10.416 Personen einen Höchstwert.

Diese und weitere Information können im Statistischen Jahrbuch 2020 nachgelesen werden. Das Statistische Jahrbuch steht im Internet unter www.ratingen.de zum Herunterladen (PDF-Format) zur Verfügung. Die Druckausgabe kann für 20 Euro direkt über ein Bestellformular unter https://www.stadt-ratingen.de/jahrbuch.php oder bei der Statistikstelle (Telefon 02102/550-6111) angefordert werden.

Werbung