Stadtwerke warnen vor neuer Betrugsmasche

Werbung

Ratingen. Die Stadtwerke Ratingen warnen eindringlich vor einer neuen Betrugsmasche am Telefon. Die Anrufer versuchen, sich mithilfe gezielter Informationen Zutritt zu Wohnungen oder Häusern zu verschaffen. Besonders auf ältere Menschen haben sie es abgesehen.

„Derzeit häufen sich in unserem Kundenzentrum die Mitteilungen über Anrufer, die vermeintlich im Auftrag der Stadtwerke Ratingen agieren“, sagt Frank Schlosser, Vertriebsleiter der Stadtwerke Ratingen. Die Anrufer rufen mit unterdrückter Nummer an und geben vor, dass in den kommenden Tagen das Wasser abgesperrt werden müsse und hierzu ein Zutritt zum Haus oder zur Wohnung notwendig sei. Auch solle man am Telefon preisgeben, an welchen Tagen und mit wie vielen Personen man zu Hause sei.

„Wir nehmen Sperrungen am Wassernetz im Außenbereich an zentralen Schiebern vor, dafür benötigen wir keinen Zutritt zu Wohnung oder Haus“, erläutert Schlosser. Auch warnt er davor Information über die Anwesenheitszeiten in Haus oder Wohnung am Telefon preiszugegeben.

Die Stadtwerke kündigen Arbeiten am Wassernetz durch Einwurfkarten und Hausaushänge an. Zudem können sich die Mitarbeiter der Stadtwerke ausweisen. Für Fragen steht die Kundenbetreuung der Stadtwerke zur Verfügung, Telefon 02102/485-485 zur Verfügung. Die Servicezeiten sind montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr.

Foto: Stadtwerke

Werbung