Stadttheater: „Jenseits von Eden“

Werbung

Ratingen. Am Mittwoch, 22. Februar, 20 Uhr gastiert im Stadttheater, Europaring 9, das Ensemble des Rheinischen Landestheaters Neuss mit dem Schauspiel ,,Jenseits von Eden‘‘ nach dem Roman von John Steinbeck. Eintrittskarten gibt es für 16,50 Euro bis 18,50 Euro im Kulturamt, Minoritenstraße 3a, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Reservierungen sind möglich, Telefon 02102/5504104/-05.

Diese große amerikanische Familiensaga umfasst eine Zeitspanne von der Mitte des vorletzten Jahrhunderts bis zum Ende des Ersten Weltkriegs und erzählt die Geschichte der ungleichen Stiefbrüder Charles und Adam Trask. Beide buhlen um die Zuneigung und den Respekt ihres Vaters und erliegen den Reizen der mysteriösen Cathy, die ihren Einfluss auf die Brüder nutzt, um sie zu entzweien. Sie heiratet Adam und verlässt ihn und die neugeborenen Zwillinge, um sich ihren Lebensunterhalt in einem Bordell zu verdienen. Der Familienzwist überträgt sich auf ihre Söhne Aron und Caleb, die ebenfalls um die Liebe des Vaters ringen. Caleb, in Hassliebe zu seinem Bruder verbunden, trifft eine folgenschwere Entscheidung, die die Ereignisse in einer modernen Version der biblischen Kainsgeschichte gipfeln lässt.

Im Gegensatz zu der legendären Verfilmung von Elia Kazan greift Ulrike Syha für ihre Bühnenfassung auf den gesamten Roman zurück. Sie erzählt eine Familiensaga, die sich über drei Generationen spannt und in deren Mikrokosmos sich die Umwälzungen der Weltgeschichte spiegeln.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.