Stadttheater: Dinge, die ich sicher weiß

Werbung

Ratingen. Am Sonntag, 23.Januar, 18 Uhr wird im Stadttheater, Europaring 9, das Schauspiel „Dinge, die ich sicher weiß“ von Andrew Bovell in einer Produktion des Hamburger Ernst-Deutsch Theaters aufgeführt. In den Hauptrollen sind Christoph Tomanek, Maria Hartmann und Nina Petri zu sehen.

Durch die jüngste Tochter, die zu Beginn und am Ende des Stücks die Dinge aufzählt, von denen sie sicher weiß, dass sie für sie wichtig sind, lernen wir die sechsköpfige Familie Price kennen. Die Familienmitglieder wachsen einem ans Herz, weil es bei ihnen zugeht, wie bei vielen Familien: sie lachen und trauern, lieben, streiten und versöhnen sich – und verschweigen einander aber natürlich auch viele ihrer Hoffnungen, Pläne und Erkenntnisse. Und so ist am Ende des Jahres, durch das wir Eltern, Kinder und Geschwister begleiten, vieles nicht mehr so, wie es am Anfang war.

Wie kein anderer versteht es Andrew Bovell die widersprüchlichen, durch viele Brüche, Kanten und Fehler gezeichneten Charaktere lebendig werden zu lassen. Sehr genau beobachtet zeigt Borell, was Kinder und Erwachsene trennt, und was sie zusammenhält – nie sentimental, sondern mit liebevoller Sachlichkeit und großer Präzision. Ein vielschichtiges Stück über starke Bindungen, harmonische Geborgenheit, Liebe, Verlust, ungelebte und verwirklichte Träume. 

Eintrittskarten gibt es für 16,50 bis 19,50 Euro im Kulturamt, Minoritenstraße 2-6, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Reservierungen sind möglich, Telefon 02102/5504104/-05.

Foto: Oliver Fantisch