Stadtrundgang: Ratingen in der Weimarer Republik

Werbung

Ratingen. Am Montag, 12. Juni, um 14.30 Uhr findet ein Stadtrundgang statt mit dem Thema „Die Weimarer Republik in Ratingen – Chancen und Risiken der Demokratie vor Ort“. Der Rundgang dauert 90 Minuten. Treffpunkt ist vor dem Gebäude der Deutschen Bank, Düsseldorfer Straße 23. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die thematische Stadtführung durch die Innenstadt wurde als Projekt von neun Studierenden der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung, Duisburg, erarbeitet. Das Projekt wurde von Professor Sabine Mecking gemeinsam mit Erika Münster-Schröer, Leiterin des Ratinger Stadtarchivs, geleitet. Unterstützt wurden die Teilnehmer vom Ratinger Heimatverein, der ihnen die Dokumentation „Ratingen in der Weimarer Republik“ von Hermann Tapken zur Verfügung stellte.

Die Düsseldorfer Straße um 1930 (Foto: Stadt Ratingen)

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.