Stadtführung: Beginn des 30-jährigen Krieges

Werbung

Ratingen. Am Donnerstag, 13. September, 17.30 Uhr findet die Stadtführung „Ratingen im Dreißigjährigen Krieg“ statt, der vor 400 Jahren begann. Der etwa zweistündige Rundgang mit Joachim Schulz-Hönerlage führt zu Orten, die vor, während und nach dem 30-jährigen Krieg Bedeutung für die Stadt und ihre Einwohner hatten oder die Schauplätze von besonderen Ereignissen waren. Themen des Rundganges sind etwa die konfessionellen Konflikte, die Einquartierungen von Truppen unterschiedlicher Nationalität, die Verteidigung und Zerstörung der Stadt. Treffpunkt ist am Mahnmal auf dem Kirchplatz St. Peter und Paul. Die Teilnahme kostet drei Euro je Person.

Werbung