Stadt will auch im Januar auf Elternbeitrag verzichten

Werbung

Ratingen. Die Verlängerung des „Lockdowns“ bis zum 31. Januar bedeutet für die Angebote der Kindertagesbetreuung, dass der Betrieb auf ein Minimum reduziert wird. Eltern sollten die Betreuungsangebote nur dann beanspruchen, wenn dies absolut notwendig ist, weil andere Betreuungsmöglichkeiten nicht zur Verfügung stehen.

Die Stadt plant vorzuschlagen – vorbehaltlich der noch nicht bekannten Regelungen des Landes Nordrhein-Westfalen – für Januar auf die Erhebung von Elternbeiträgen für die Betreuung in Kindertagesstätten und im Offenen Ganztag an den Schulen grundsätzlich zu verzichten.

Werbung