St. Martinsaktion in St. Anna

Werbung

Lintorf. Der Martinszug fällt in diesem Jahr aus. Die katholische Kirchengemeinde St. Anna hat sich einen Ersatz einfallen lassen. Kinder können Lichttüten bemalen, die in den Seniorenheimen den alten Menschen ins Zimmer gestellt werden. Außerdem beteiligt sich die Gemeinde an der Martinsaktion des Erzbistums Köln.

“Wir wollen in unserer Pfarrei zu St. Martin Licht teilen und Freude schenken”, sagt Pfarrer Benedikt Zervosen. Die Kinder können sich aus den Kirchen eine Lichttüte mitnehmen und zu Hause bunt anmalen. Sie können dann in der Kirche, in den Pfarrbüros oder bei den Seelsorgern abgegeben werden.

Alle bemalten Lichttüten bringen die Seelsorger dann in die Seniorenheime der Gemeinde. Sie sollen den Bewohnern in die Zimmer gestellt werden, um ihnen so ein wenig Hoffnung und Freude zu bringen.

Es werden noch leere, kleine Marmeladengläser benötigt, um sie in die Lichttüten zu stellen. Körbe dafür stehen in den Vorräumen der Kirchen bereit.

Außerdem beteiligt sich die Kirchengemeinde an der Martinsaktion des Erzbistums Köln. Vom 8. bis zum 15. November sollen die Kinder abends um 18 Uhr ihre Laternen ins Fenster stellen. Die Eltern sollen Fotos davon machen und unter #stmartin2020 in den sozialen Medien veröffentlichen.

Werbung