St. Johannes: Konzert für Geige und Orgel

Werbung

Lintorf. Am Samstag, 11. März, 18 Uhr spielen  Veronika Jefremowa (Violine) und Elina Semenova (Orgel) in der Johanneskirche, Am Löken, Werke von Jean Baptiste L´Oeillet, Dieterich Buxtehude, Johann Sebastian Bach, Josef Rheinberger, Joseph Haas und Hans Andre
Stamm. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Veronika Jefremowa und Elina Semenova lernten sich mit 14 Jahren in einem Gehörbildung-Intensivkursus (als Musikstudien-Vorbereitung) kennen.

Die ebenso wie ihre Partnerin aus St. Petersburg stammende Geigerin Jefremowa hatte mit sieben Jahren ihren ersten Auftritt, studierte in St. Petersburg, Düsseldorf und Essen und konzertiert seit ihrer Auszeichnung beim Gesamtrussischen Musikstudenten-Festival, an dem sie als 18-jährige teilgenommen hat, in Deutschland, Russland, Europa, Asien und den USA. Zu ihrem Repertoire gehören Werke aus allen Epochen und Stilrichtungen der Musikgeschichte.

Elina Semenova absolvierte das Studium als Musikwissenschaftlerin am St. Petersburger Konservatorium und folgte später dem Ruf ihrer großen Leidenschaft – der Orgel, worauf sie den Studiengang als Konzertorganistin in Essen absolvierte.

Bereits in Deutschland entstand das Duo, das in der Johanneskirche ein spannendes Programm mit Musik deutscher und französischer Komponisten von Barock bis zu den heutigen Tagen präsentieren wird. Beide Musikerinnen werden auch Solo spielen, um dann wieder in einem ausgewogenen, einfühlsamen musikalischen Miteinander die Zuhörer mit den Tiefen der Musik zu verbinden.

Archivfoto

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.