St. Anna: Über 56.000 Euro für Misereor

Werbung

Lintorf/Breitscheid/Hösel. Unter dem Motto “Es geht! Anders.” blickte die Misereor-Fastenaktion 2021 der katholischen Kirche nach Bolivien. Gemeindemitglieder der katholischen Kirchengemeinde St. Anna in Lintorf, Breitscheid und Hösel spendeten für das Hilfswerk am 20. und 21. März insgesamt 56.075 Euro. Pfarrer Benedikt Zervosen dankt den Spendern herzlich für die großzügige Gabe.

Rund 36 ethnische Gruppen leben in dem südamerikanischen Land, fast die Hälfte der über 11,5 Millionen Einwohner bezeichnet sich als indigen. Der “plurinationale” und mehrheitlich katholische Staat ist dabei von großen sozialen, kulturellen und landschaftlichen Kontrasten gekennzeichnet. Bolivien verfügt über zahlreiche Bodenschätze und ist trotzdem weiterhin eines der ärmsten Länder Lateinamerikas. Die Artenvielfalt dort ist riesig, aber von massiven Abholzungen und Umweltzerstörung bedroht, während der Klimawandel gravierende Auswirkungen zeigt. Das Land steckt heute in vielfältigen Krisen.

Seit 1959 gestaltet Misereor in der katholischen Kirche in Deutschland die Fastenzeit mit und bittet die Bevölkerung mit der Fastenaktion jedes Jahr um Solidarität und Unterstützung für Benachteiligte in Asien und Ozeanien, Afrika und dem Nahen Osten, Lateinamerika und der Karibik. Jedes Jahr stehen ein anderes Thema und ein anders Land im Mittelpunkt der Fastenaktion.

Werbung