St. Anna: Straßenkinder und Priesternachwuchs

Werbung

Lintorf. Insgesamt 850 Euro für Straßenkinder und Priesternachwuchs im Kongo kamen beim Solidaritätsessen der katholischen Kirchengemeinde St. Anna zusammen. Nachdem Gottesdienst trafen sich die Gemeindemitglieder im Pfarrzentrum St. Johannes, um gemeinsam von Freiwilligen gekochte Suppen zu essen.(St. Anna: Acht Suppen für den guten Zweck).

Die Gemeinde spendet seit vielen Jahren für Projekte im Kongo. Dort sind die Kreuzherren engagiert, die lange Jahre den Pfarrer in St. Johannes stellten, zuletzt Pfarrer Chris Aarts. So fließt immer auch ein Teil des Erlöses vom Pfarrfest in Projekten im Kongo.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.