St. Anna: Neuer Kirchenvorstand gewählt

Werbung

Lintorf. Bei der Wahl zum neuen Kirchenvorstand der katholischen Kirchengemeinde St. Anna wurden wiedergewählt Joachim Guss, Heinrich von der Heiden, Ludger Kill und Rainer Strehle. Neu ist das Gremium gewählt wurde Kamil Marcak. Die Wahlbeteiligung lag etwas höher als bei der letzten Wahl 2015. An diesem Donnerstag ist die konstituierende Sitzung dieses wichtigen Gremiums der Pfarrgemeinde.

Die Kirchengemeinde St. Anna musste bei diesen Wahlen den Kirchenvorstand von 16 auf zehn Mitglieder verkleinern. Grund ist die unter 10.0000 gesunkene Zahl der Gemeindemitglieder. In diesem Jahr schieden acht Mitglieder aus, weil ihre sechsjährige Amtszeit endete. Von den verbliebenen acht Mitgliedern schieden weitere drei per Losentscheid aus, so dass letztlich fünf gewählte Mitglieder übrigblieben. Bei der Wahl im November wurden nun fünf neue Mitglieder gewählt. Voraussichtlich im Dezember wird sich der neue Kirchenvorstand konstituieren.

Von den acht ausgeschiedenen Mitgliedern des Kirchenvorstands hatten nicht mehr kandidiert Heinz-Peter Baumann, Reinhard Cechura, Franziska Ebeling, Andreas Preuß und Thomas Stefen. Die Amtszeit der im Kirchenvorstand verbliebenen Mitglieder  Karl Heinz Berns, Hans-Gerd Böhnke, Klemens Graute, Wilderich von Ketteler und Eberhard Nagler endet 2021. 

Pfarrer Benedikt Zervosen dankte den ausgeschiedenen Mitgliedern für ihre zum Teil langjährige Mitarbeit in dem wichtigen Gremium. Er dankte auch den Kandidaten für den Kirchenvorstand herzlich, die nicht gewählt wurden.

Der Kirchenvorstand ist vor allem für die Finanzen, die Immobilien, die Kindergärten und das Personal der Gemeinde zuständig. Der Kirchenvorstand von St. Anna hatte bislang 16 gewählte Mitglieder und den Leitenden Pfarrer, Benedikt Zervosen, als geborenes Mitglied. Die Mitglieder werden für sechs Jahre gewählt, wobei alle drei Jahre die Hälfte neu gewählt wird. So wird die Kontinuität der Arbeit gewährleistet.

Zur Kirchengemeinde St. Anna gehören die Filialkirchen St. Bartholomäus (Hösel), St. Christophorus (Breitscheid) und St. Johannes und die Hauptkirche St. Anna (beide Lintorf).

Werbung