St. Anna: Nachtwallfahrt der etwas anderen Art

Werbung

Lintorf. Die Nachtwallfahrt der katholischen Krichengemeinde St. Anna zum Mariendom in Neviges findet in diesem Jahr in einer bislang ungewohnten Form statt. Es wird am Samstag, 6. Juni, ab vier Uhr in der Frühe alleine oder in kleinen Gruppen gepilgert

Michael Wiesenhöfer, langjähriger Organisator der Nachtwallfahrt, freut sich, dass die Pilgerwanderung auch in Coronazeiten durchgeführt werden kann. „Aber wir werden nicht in einer großen Gruppe pilgern“, erklärt Wiesenhöfer. Es gibt keine gemeinsame Andacht zu Beginn und kein gemeinsames Frühstück und keinen Gottesdienst in Neviges.

Aber wir machen uns trotzdem auf den Weg zum Mariendom nach Neviges! 

Michael Wiesenhöfer

Morgens ab vier Uhr können sich die Pilger aus Lintorf, Breitscheid und Hösel auf den Weg machen. Gepilgert wird alleine oder in kleinen Gruppen, wobei diese aus höchstens zwei Haushalten stammen dürfen. Auf dem Weg erwarten die Pilger Impulse und Aufgaben. Der ganze Tag steht ihnen zur Verfügung. Der Dom in Neviges schließt erst um 17 Uhr.

Wer mitmachen möchte, meldet sich in den Pfarrbüros von St. Anna oder bei Michael Wiesenhöfer, Telefon 0163/3480600. Jeder bekommt eine genaue Wegbeschreibung und zusätzliche Information. 

Es gibt diesmal keinen Abhol- und Notfallservice.

Archivfoto: privat

Werbung