Speestraße: Streit eskaliert

Werbung

Lintorf. Am Mittwochabend meldeten Zeugen einen Streit zwischen zwei jungen Männern auf einem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Speestraße. Ermittlungen ergaben, dass einer der beiden Beteiligten, ein 23-Jähriger, seinen Freund Tage zuvor mit einer Waffe bedroht haben soll. Noch am Abend wurde das Zimmer des Beschuldigten auf richterliche Anordnung durchsucht und eine Schreckschusswaffe beschlagnahmt.

Gegen 18:20 Uhr wurden die Polizeibeamten zu einem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Speestraße gerufen. Zwei Männer hatten sich zuvor lauthals gestritten. Einer der Beiden warf sogar mit einer Flasche nach seinem Kontrahenten, verfehlte ihn jedoch. Bei Eintreffen der Beamten waren beide Beteiligte nicht mehr da, der vermeintlich Geschädigte meldete sich jedoch kurze Zeit später selbstständig auf der Polizeiwache.

Bei einer Befragung gab der 28-Jährige an, dass er bereits Tage zuvor von dem 23-Jährigen bedroht worden war. Er soll ihn sowohl mit einem Küchenmesser als auch mit einer Waffe bedroht haben. Auf richterliche Anordnung durchsuchten die Beamten noch am Abend das Zimmer des 23-jährigen Ratingers. Hier fanden sie auch die Tatwaffe, ein geladener Schreckschussrevolver der Marke Smith&Wesson. Der Revolver wurde als Beweismittel beschlagnahmt.

Gegen den 23-Jährigen wurde eine Strafanzeige gefertigt. Die weiteren Ermittlungen werden durch das zuständige Kriminalkommissariat geführt.

Werbung