SPD-Mitglieder geben Geld für neues Höseler Reh

Werbung

Hösel. Der Diebstahl des Höseler Rehs aus dem Kreisverkehr am Hösel Center hat auch die SPD empört. Jetzt beteiligen sich SPD-Ratsmitglied Willm Rolf Meyer, die sachkundige Bürgerin Hilde Pensky und der ehemalige Landtagsabgeordnete Hans Kraft an den Kosten für ein neues Reh, dass die Geschwister-Gerhard-Stiftung kaufen möchte.

Hans Kraft macht darauf aufmerksam, dass das erste Reh vom  Verein „Pro Hösel“ angeschafft wurde. Die beiden einzigen privaten Mitglieder des Vereins waren Meyer und der langjährige Bundestagsabgeordnete und spätere Landrat Heinz Pensky. Schon damals setzten sie sich in dem Verein für das gute Werk ein.

„Und es ist schön zu sehen, dass Hilde Pensky im Sinne ihres verstorbenen, aber unvergessenen, Mannes weiterwirkt“, meint Kraft.

Werbung