Sparkasse unterstützt gemeinnütziges Engagement

Werbung

Ratingen. Mathe – Deutsch – Geschichte – Imkern: So könnte der Stundenplan an manchen Tagen für einige Schülerinnen der Liebfrauenschule aussehen. Dort gibt es seit 2016 eine „Bienen-AG“, die sich um derzeit vier Bienenvölker kümmert – Honigproduktion für die Schule eingeschlossen. Die jungen Imkerinnen sorgen auch dafür, dass die Umweltbedingungen für ihre Schützlinge stimmen: So wurde eine Wildblumenwiese angepflanzt und für „durchreisende“ Wildbienen gibt es Insektenhotels. Zum Imkern braucht man jede Menge Materialien – und die finden jetzt Platz in einem Holzhaus, das zum größten Teil durch eine Spende der Sparkasse HRV aus dem Zweckertrag des PS-Los-Sparens angeschafft werden konnte – eines von 37 Projekten gemeinnütziger Ratinger Vereine, die in diesem Jahr durch eine solche Spende unterstützt werden.

Sparkassenvorstand Wolfgang Busch begrüßte die Vertreter der geförderten Institutionen und überreichte ihnen die Umschläge mit den begehrten Spendenzusagen: 118.000 Euro wurden dabei „verteilt“.

Zu den unterstützten Institutionen gehören Kindertagesstätten, Schulen und Chöre ebenso wie Sport- und Brauchtumsvereine und soziale Einrichtungen. Entsprechend breit gefächert ist auch das Spektrum der Projekte, die mit den Spenden finanziert werden: Die Kinder der katholischen Kindertagesstätte St. Christophorus etwa können künftig im „Turtle-Bus“ Platz nehmen, wenn Ausflüge gemacht werden – sechs Kinder passen dort hinein. In der Kinderkiste Ratingen steht für Nachwuchstüftler und –bastler ein neuer Werkraum zur Verfügung, und beim TV Ratingen kann mit der neuen „Cube-Grundausstattung“ das Training für die Sportart „Parcour“ aufgenommen werden.

Ein gemeinsames „Merkmal“ haben alle Anschaffungen: Sie erleichtern die Arbeit der Vereine und tragen dazu bei, die Vielseitigkeit des gemeinnützigen Engagements in Ratingen zu erhalten und zu stärken. Wolfgang Busch schätzt vor allem einen Vorteil des PS-Loses: „Es gibt wohl kaum eine einfachere Möglichkeit, lokale Vereine wirkungsvoll zu unterstützen.“

Bei seinen Besitzern ist das PS-Los noch aus einem weiteren Grund sehr beliebt, denn pro Los und Monat sind 2,50 bis 250.000 Euro Gewinn möglich. 2017 ging als gutes Jahr in die „Gewinnstatistik ein: Neben vielen kleineren Gewinnen gab es zweimal 50.000 Euro und 22mal 5.000 Euro für Kunden der Sparkasse. Und auch 2018 hat gut angefangen: In den ersten vier Monaten gingen ein 50.000 Euro-Gewinn und acht „Fünftausender“ nach Hilden, Ratingen und Velbert.

Foto: privat

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.