Sparkasse: Smartphone als Geldbörse

Werbung

Hilfen/Ratingen/Velbert. Das Smartphone gehört für die meisten Menschen zum Alltag und wird in den unterschiedlichsten Bereichen des Lebens eingesetzt. Auch bei Bankgeschäften spielt es mittlerweile eine wichtige Rolle – Tendenz steigend.

Ab Montag, 30. Juli, können Kunden der Sparkasse HRV ihr Smartphone auch zum kontaktlosen Bezahlen nutzen. Die Handhabung ist denkbar einfach: Das Smartphone wird kurz an das Händlerterminal gehalten, die Zahlung wird durch ein optisches oder akustisches Signal bestätigt. Im Handel sind etwa drei Viertel der Terminals mit der Technologie ausgestattet. Zahlungen bis 25 Euro müssen nicht mit der PIN freigegeben werden.

Wer mindestens 18 Jahre alt ist und am Online-Banking der Sparkasse HRV teilnimmt, kann sein Smartphone also in wenigen Tagen auch als Geldbörse nutzen. Benötigt wird ein Gerät mit Android-Betriebssystem ab Version 5.0 und mit einer Schnittstelle, die NFC („Near Field Communication“) ermöglicht. Dieses Verfahren wird bereits beim kontaktlosen Zahlen mit der Karte genutzt.

Der Kunde lädt die kostenlose App „Mobiles Bezahlen“ aus dem Google Play Store herunter und hinterlegt seine Sparkassen-Card und/oder Kreditkarte digital.

Das mobile Bezahlen erfüllt übrigens die gleichen hohen Sicherheitsstandards wie die Kartenzahlung. Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es auf der Homepage der Sparkasse unter https://www.sparkasse-hrv.de/mobiles-bezahlen

Foto Sparkasse

Werbung