Sparkasse: Beate Händeler im Vorstand

Werbung

Hilden, Ratingen, Velbert. Ab 1. Januar 2022 wird Beate Händeler (Mitte) den Vorstand der Sparkasse Hilden Ratingen Velbert verstärken, um ab Anfang 2022 gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Udo Zimmermann (rechts) das lokale Kreditinstitut zu führen. Der Verwaltungsrat der Sparkasse hat die 49-jährige Diplomierte Sparkassenbetriebswirtin mit Masterabschluss an der Wirtschaftsuniversität Wien gestern einstimmig zur Nachfolgerin von Josef Stopfer gewählt. Dieser geht am 31. Dezember 2021 nach über 45 Jahren und 25 Jahren Tätigkeit als Sparkassenvorstand in den Ruhestand.

Die Bestellung von Beate Händeler durch den Verwaltungsrat ist noch durch den Zweckverband der Sparkasse HRV als Träger des Kreditinstitutes zu genehmigen. Dies erfolgt voraussichtlich Ende Juni.

Claudia Schlottmann (links), Vorsitzende des Verwaltungsrates, zeigt sich sehr zufrieden mit der Entscheidung des Aufsichtsgremiums: „In erster Linie freuen wir uns natürlich, dass wir mit Beate Händeler eine erfahrene, mit der Sparkassenorganisation sehr vertraute Nachfolgerin für die Vorstandsposition gefunden haben.“

Mit Beate Händeler hat die Sparkasse HRV – und das gilt auch für deren Vorgängerinstitute – erstmalig eine Frau im Vorstand.

„Aufgrund meiner persönlichen Wurzeln und meines bisherigen beruflichen Engagements empfinde ich eine tiefe Verbundenheit zu unserer Sparkasse. Daher freue ich mich sehr über das Vertrauen und die Möglichkeit, die Zukunft unseres Hauses gemeinsam im Vorstand nachhaltig erfolgreich gestalten zu können“, erklärt Beate Händeler.

Beate Händeler lebt mit ihrem langjährigen Partner und ihrer Nichte in Solingen. In ihrer Freizeit betreibt sie aktiv Schwimm- und Laufsport und reist gerne.

Foto: Sparkasse