Mettmann. Die Lebenshilfe Mettmann, ein Verein für Menschen mit geistiger Behinderung, freut sich über eine großzügige Spende der Sparkasse HRV. 10.000 Euro überreichte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Udo Zimmermann an Marius Bartos, den kaufmännischen Geschäftsführer der Lebenshilfe. Der Spendenscheck wurde bei der Juli-Ausgabe der PS-Monatsauslosung überreicht, bei der die Sparkasse HRV Gastgeber war.

Die Lebenshilfe wird die Spende auf drei Projekte in Hilden, Ratingen und Velbert verteilen. In Hilden etwa ist geplant, das Angebot der Frühförderung zu erweitern und künftig auch Ergo-, Logopädie- und Physiotherapie für Kinder anzubieten. Mit einem Teil der Spende wird Möblierung für die dafür vorgesehenen Räume beschafft. In Ratingen wird eine zweite Fahrradgarage für ein Rollstuhlfahrrad gebraucht. Und in der Wohnstätte in Velbert sollen die Gruppenräume neugestaltet werden.

Anlass zu großer Freude bot der Abend übrigens auch für ein Ehepaar aus Ratingen. Bei der Ziehung der Gewinnzahlen meinte Fortuna es sehr gut mit ihnen. Sie gewannen 5000 Euro. Damit kann sich die bisherige Gewinnstatistik des Jahres 2021 durchaus sehen lassen. Neben vielen kleineren Gewinnen gab es zwei 50.000-Euro-Gewinne; weitere neunmal konnten sich Kundinnen und Kunden der Sparkasse HRV über je 5000 Euro freuen.

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Traditionsveranstaltung dieses Mal allerdings nicht in Präsenz, sondern digital per Stream statt. Auf das Rahmenprogramm mussten die Zuschauer dennoch nicht verzichten: Das Improvisationstheater Springmaus war zu Gast und machte in seinen Beiträgen seinem Namen alle Ehre.

Foto: Sparkasse