Sonntagsführung zu Jannis Kounellis

Werbung

Duisburg. Anlässlich des Todes des Künstlers Jannis Kounellis dreht sich bei der kommenden öffentlichen Sonntagsführung am 26. Februar, 11.30 Uhr, im Lehmbruck Museum, Friedrich-Wilhelm-Straße 40, alles um seine großformatige Arbeit „Zwei Fenster“ sowie die Besonderheiten der „Arte povera“.

Der 1936 in Piräus, Griechenland, geborene Bildhauer galt als einer der herausragenden Vertreter der „Arte povera“. 1999 installierte er mit seinen Studenten im Lehmbruck Museum an einer Wand im Erweiterungsbau seine große Arbeit „Untitled (Two Windows) / Ohne Titel (Zwei Fenster)“.

Das Werk, heute Teil der Präsentation „Neuaufgestellt!“, beeindruckt durch seine monumentale Wirkung, die durch die darin versammelten einfachen Materialien und Alltagsgegenstände entsteht, und durch seine erzählerische Vielfältigkeit.

Für die Teilnahme an der Sonntagsführung wird zusätzlich zum regulären Eintrittspreis (neun Euro, ermäßigt fünf Euro) ein Beitrag von zwei je Person erhoben.

Jannis Kounellis, Detail aus: „Untitled (Two Windows) / Ohne Titel (Zwei Fenster)“, 1982/1999, © VG Bild-Kunst, Bonn, Foto: Museum

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.