Sonderimpfaktion für Ratingen-West

Werbung

Ratingen. Eine Sonderimpfaktion in Ratingen-West führen der Kreis Mettmann und die Stadt Ratingen am kommenden Wochenende, 5. und 6. Juni, durch. Für solche Schwerpunktimpfungen in Stadtteilen mit besonders hoher Bevölkerungsdichte hatte der Kreis ein Sonderkontingent des Impfstoffes von Johnson und Johnson erhalten und davon 900 Impfdosen Ratingen-West zugeteilt.

Das Impfangebot richtet sich an Menschen, die in Ratingen-West wohnen und mindestens 45 Jahre alt sind. Diese Altersgrenze hat die ärztliche Leitung des Impfzentrums des Kreises Mettmann nach medizinischer Abwägung festgelegt.

Es gibt keine Anmeldung und keine persönliche Einladung. Impfwillige können am Samstag, 5. Juni, und Sonntag, 6. Juni, zwischen 9 und 17 Uhr zum Berliner Platz kommen. Die Impfungen finden im Freizeithaus West statt. Wer kommt, sollte sich durch seinen Personalausweis oder ein anderes amtliches Dokument mit Foto ausweisen können. Geimpft werden nur Personen mit nachgewiesenem Wohnsitz in Ratingen-West.

Die Stadtteilgrenze wird im Osten durch die Westbahntrasse, im Norden durch die Kaiserswerther Straße und sonst durch die Stadtgrenze zu Düsseldorf gebildet.) Die Stadt Ratingen bereitet die Sonderimpfaktion zurzeit unter Hochdruck vor. In wenigen Tagen werden Info-Flyer in den besonders verdichteten Bereichen des Stadtteils sowie über die Organisationen der verschiedenen kulturellen Gemeinschaften verteilt

Foto: Pixabay

Werbung