Sonderführung: Krakauer Krippenkunst

Werbung

Düsseldorf. Das Hetjens – Deutsches Keramikmuseum, Schulstraße 4, lädt am Samstag, 11. Dezember, 16 Uhr zu einer Sonderführung durch die Weihnachtsausstellung zur Krakauer Krippenkunst mit Andrzej Iwo Szoka, Kurator im Museum Krakau, ein. Der Eintritt beträgt fünf Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Sonntags ist der Eintritt für alle frei.

Der Historiker und Leiter der Abteilung Immaterielles Kulturerbe der Stadt Krakau ist Organisator des alljährlichen Lajkonik-Umzuges in Krakau und ausgewiesener Experte für historische und zeitgenössische Krippen. Die Führung mit Kurator Andrzej Szoka wird zweisprachig angeboten, sowohl in deutscher als auch in polnischer Sprache.

Es fallen keine zusätzlichen Führungsgebühren an. Eine Anmeldung ist erforderlich, Telefon 0211/8994210.

Im Gebäude besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Im Museum gilt die 2G-Regel. Für den Besuch ist ein Nachweis über eine vollständig abgeschlossene Impfung gegen COVID-19 oder über eine Genesung erforderlich.

 Andrzej Szoka (rechts) neben Lajkonik während des Lajkonik-Umzuges in Krakau (Museum Krakau/Marcin Gulis)

Foto: Museum Krakau/Marcin Gulis