Sommertag in Eggerscheidt

Werbung

Eggerscheidt. Der städtische Kinder- und Jugendtreff am Hölenderweg lud Kinder aus ganz Ratingen zu einem Ferientag ins historische Eggerscheidt ein, der im Jahre 1254 erstmalig urkundlich erwähnt wurde. Auf einem geführten Rundgang erfuhren die Kinder, dass – der Legende nach – einst Kaiser Barbarossa auf dem Weg zu seiner Pfalz in Kaiserswerth an einem Eggerscheidter Brunnen seine Pferde tränkte. Noch heute erinnert die Gaststätte „Kessel am Pött“ an dieses Ereignis.

Besonders spannend für die 15 Ausflügler waren unter anderem der Blick in einen mittelalterlichen Brunnen, die Erkundung der ehemaligen Ritterburg Gut Gräfgenstein, der Besuch von zwei Bauernhöfen, ein Dorferkundungsspiel und eine Schatzsuche.

Am Donnerstag, 22. Juli, lädt die Eggerscheidter Jugendamtseinrichtung zu einem Tagesausflug nach Düsseldorf ein. Hier gibt es noch wenige freie Plätze für Kinder ab acht Jahren. Anmeldung und Info bei Michael Baaske, info@jugendtreff-eggerscheidt.de.

Bei ihrem Rundgang durch Eggerscheidt versammelten sich die Ausflügler zu einem Erinnerungsfoto am Feld von Bauer Kückels. Der ehemalige NRW-Landtagsabgeordnete Dr. Hans Kraft (links), der zufällig des Weges kam, gesellte sich auf Anfrage der Kinder zu dem Gruppenbild. (Foto: Stadt Ratingen)

Werbung