Solingen sagt Spiel in Ratingen ab

Werbung

Ratingen. Wegen des hohen Inzidenzwertes in Solingen hat der EC Bergisch Land das für Freitag angesetzte Vorbereitungsspiel abgesagt. Das ist sehr bedauerlich, aber natürlich auch nachvollziehbar. Es zeigt, wie verantwortlich die Eishockeyvereine mit der jetzt herrschenden Situation umgehen. Gleichzeitig lässt es erahnen, was im Laufe der kommenden Saison auf die Vereine und die Fans zukommen kann. Mit einer kurzfristigen Absage von Begegnungen aus den unterschiedlichsten Corona-Gründen wird immer zu rechnen sein.

In dieser Situation bestätigt sich die Politik der Ice Aliens, was den Verkauf von Eintrittskarten betrifft. Die Verantwortlichen haben sich dazu entschlossen, den Online-Verkauf grundsätzlich frühestens am Mittwoch vor dem jeweiligen Spieltag zu starten. Gleichzeitig wird am selben Tag der Verkauf in der Geschäftsstelle angeboten.

Nach der Absage der Bergisch Raptors haben sich die Ice Aliens um einen alternativen Gegner für Freitag bemüht, was sich in der Kürze der Zeit als sehr schwierig darstellte. Letztlich wurde mit den Moskitos Essen ein Kandidat gefunden, der eine interessante Partie verspricht. Der Verkauf der Online-Tickets startet ungefähr gleichzeitig mit dem Vorverkauf in der Geschäftsstelle in der Zeit von 17:30 bis 19 Uhr.

Als Folge der Corona-Pandemie haben sich die Realstars aus Bergisch Gladbach dazu entschlossen, die erste Herrenmannschaft vom Spielbetrieb zurückzuziehen. Damit ist die Gruppe B der Regionalliga West auf fünf Teilnehmer geschrumpft und das Konzept der Liga Neukonzeption schon vor dem Beginn des Spielbetriebs gestört.

Foto: privat

Werbung