Solidaritätsaktion „Eine Million Sterne“

Werbung

Ratingen. Am Samstag, 17. November, findet zum zwölften Mal die Solidaritätsaktion „Eine Million Sterne“ statt. Gleichzeitig werden deutschland- und europaweit öffentliche Plätze in strahlende Lichtermeere verwandelt, um ein Zeichen für eine gerechtere Welt zu setzen. Auch in Ratingen werden auf dem Kirchplatz von St. Peter und Paul mehr als 500 Kerzen entzündet, um symbolisch ein Zeichen der Solidarität mit Menschen in Not hier in Deutschland und weltweit zu setzen.

In Ratingen wird die Aktion von Caritas International gestaltet vom Stadt-Caritaskreis Ratingen und Aktiven und Gruppierungen aus allen Ratinger Pfarrgemeinden.

„Es ist ein schönes Zeichen der Solidarität mit den Schwachen in unserer Gesellschaft, aber eben auch ein starkes Zeichen unseres Glaubensengagements, das wir in unserer Stadt geben. Mit einer stimmungsvollen Lichteraktion wollen wir in Ratingen Solidaritäts- und Hoffnungszeichen setzen“, lautet es im Aufruf sich daran zu beteiligen.

Die Aktion findet am Samstag um 17 Uhr auf dem Kirchplatz von St. Peter und Paul statt. Alle beteiligten Einrichtungen und Gruppen gestalten ein gut halbstündiges Programm mit Liedern, Texten und kleinen Aufführungen.

Alle Ratinger sind eingeladen bei diesem Zeichen für Menschen in Not mitzutun. Die Kinder können gerne auch mit ihrer „Martinslaterne“ kommen.

Mehr Information auf der Aktionsinternetseite

Foto: Veronika Klum, Caritas

Werbung