Sinfoniekonzert des Collegium Musicum

Werbung

Ratingen. Am Sonntag, 31. März, 18 Uhr gibt das Collegium Musicum im Stadttheater, Europaring 9, sein Sinfoniekonzert. Auf dem Programm stehen „3. Divertimento D-Dur KV 251“ von Wolfgang Amadeus Mozart, „2. Konzert für Klavier und Orchester B-Dur op. 19“ von Ludwig van Beethoven und „Sinfonie Nr. 87 A Hob.I:87“ von Joseph Haydn.

Mit Erik Breer stellt das Collegium Musicum diesmal einen aufstrebenden jungen Pianisten vor. In Neuss geboren, bekam erdort mit sechs Jahren seinen ersten Klavierunterricht. Mit zwölf Jahren wurde er Jungstudent an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Mit 16 Jahren begann er sein Vollstudium am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris. Er gewann zahlreiche Preise bei Jugendwettbewerben. Zuletzt erhielt er einen zweiten Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb Wiesbaden 2018. Erik Breer ist Kunstförderpreisträger der Stadt Neuss.

Das Collegium Musicum wurde 1949 gegründet und entwickelte sich im Laufe der Jahrzehnte zu einer festen Einrichtung des Ratinger Kulturlebens. Das Orchester musiziert zurzeit als reines Streicherensemble, das bei Bedarf durch hinzukommende Bläser bis zum Sinfonieorchester erweitert wird. Seit 2012 ist Eberhard Dietz der Dirigent des traditionsreichen Ensembles. Er war zunächst viele Jahre als Kapellmeister an verschiedenen Theatern tätig und danach fast 20 Jahre Musikschulleiter in Gladbeck.

Eintrittskarten für zwölf Euro gibt es im Kulturamt, Minoritenstraße 3a, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Reservierungswünsche sind möglich, Telefon 02102/5504104/-05.

Foto: privat

Werbung