Sieg und Niederlage für Volleyballerinnen

Werbung

Lintorf. Am Wochenende stand für die Volleyballerinnen der D2 ein Doppelspieltag auf dem Programm. Gegen Tabellenführer VV Humann Essen II verlor der TuS 08 Lintorf in vier Sätzen. Gegen die DT Ronsdorf holten die Lintorferinnen dagegen einen Sieg.

Zum Abschluss der Hinrunde empfing die D2 zunächst den ungeschlagenen Tabellenführer VV Humann Essen II. Nachdem die Lintorferinnen schnell mit 3:12 in Rückstand lagen, konnten sie den Satz fortan ausgeglichen gestalten und den Abstand Punkt für Punkt verkürzen. Am Ende gewann die D2 den Satz sensationell mit 31:29 und fügte Humann den überhaupt erst zweiten Satzverlust der Saison zu. Der zweite und dritte Satz gingen dann recht deutlich an Essen. Im vierten Satz drehte Lintorf noch einmal auf und spielte teils furios. Am Ende brachten die Damen einen zwischenzeitlichen Fünf-Punkte-Vorsprung zwar nicht ins Ziel (1:3 – 31:29, 10:25, 13:25, 22:25), hätten dem Spitzenreiter Top-Team aber fast die ersten Punktverluste beigebracht.

Zum ersten Mal in dieser Saison hieß es Doppelspieltag für die Lintorferinnen. Gegen die DT Ronsdorf kamen die Damen mit dem neuen Modus zunächst überhaupt nicht zurecht und fanden nach der extrem spannenden ersten Partie überhaupt nicht ins Spiel. Der erste Satz ging sang- und klanglos mit 6:25 verloren. Die Damen kämpften sich aber zurück in die Partie und gewannen den zweiten Satz knapp, aber verdient mit 29:27. Danach spielte die D2 ihre spielerische Überlegenheit aus und gewann am Ende ungefährdet und verdient 3:1 (6:25, 29:27, 25:16 25:20) und zeigte dabei viele starke Angriffsaktionen.

Die Trainer freuten sich über eine erneut homogene Mannschaftsleistung des Teams um Mannschaftsführerin Sina Oberwinster. Besonders erfreulich waren die starken Leistungen der zuletzt weniger berücksichtigten Nika Tischer im Zuspiel und Josy Hasenkox auf der Mittelblockposition. Einziger Wermutstropfen an einem tollen Sonntag war der Abschied von der langjährigen Zuspielerin Tanja Schmid, die wegen anhaltender Verletzungsprobleme ihren Rücktritt vom aktiven Teamsport erklärt hat. 

Die Mannschaft verabschiedet sich auf einem erfreulichen vierten Platz in die kurze Winterpause. Am 15. Januar geht es mit dem nächsten Doppelspieltag weiter.

D2: Tanja Schmid, Nika Tischer, Verena Metzner, Sina Oberwinster (C), Luisa Leibelt, Caro Fischer, Michelle Zheng, Sarah Warchola, Nina Overhage, Corinna Keup, Josy Hasenkox, Janny Werner

Trainer: Marc Bettenhausen, Dirk Müller

Foto: Lucy Müller