SG Ratingen: Turnier der Verbandsligamannschaft

Werbung

Ratingen. Auch in der Vorbereitung 2019 testet die Verbandsliga-Mannschaft der SG Ratingen wieder beim eigenen Turnier in der Halle an der Gothaer Straße. Es wird zum zweiten Mal in Gedenken an Petra von Wachtmeister veranstaltet. Ausgespielt wird der Petra-von-Wachtmeister-Cup am Samstag, 24. August..

Nach der ersten Turnierteilnahme bei den Bergischen Handballmeisterschaften und dem Trainingslager am vergangenen Wochenende will die Mannschaft um Coach René Osterwind die nächsten Schritte in der eigenen Entwicklung gehen und weiter Spielpraxis gegen künftige Ligakonkurrenten sammeln. Dafür ist der Petra-von-Wachtmeister-Cup, wie schon in der ersten Auflage im Vorjahr, exzellent besetzt.

Fünf Teams aus der Verbandsliga Niederrhein und ein HVN-Oberligist haben die Gelegenheit, um wertvolle Erkenntnisse für den Saisonstart in etwa einem Monat zu sammeln. Anders als im letzten Jahr ist nur der Modus in dem gespielt wird. Während im Vorjahr noch vier Teams im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ antraten, wird jetzt in zwei Gruppen mit je drei Mannschaften gespielt. Im Anschluss an die Vorrundenspiele folgen zwei Halbfinale und schließlich das Finale um den Petra-von-Wachtmeister-Cup.

Es nehmen teil aus der Verbandsliga die SG Ratingen II, MTG Horst Essen, Kettwiger SV, TV Ratingen und die SG Überruhr. Aus der Oberliga kommt der TV Angermund.

Eröffnet wird das Turnier um 10 Uhr mit der Begegnung SGR gegen MTG Horst Essen, während das letzte Vorrundenspiel um 15:25 Uhr, zwischen dem TV Ratingen und der SG Überruhr angepfiffen wird. Die Halbfinalspiele beginnen um 16:30 Uhr und 17:35 Uhr, das Finale wird dann um 18:40 Uhr angepfiffen.

Werbung