Seit Montag Chaos am Kohlendey

Werbung

Lintorf. Am Kohlendey herrscht seit Montag Ausnahmezustand. Die Einbahnstraße Richtung Speestraße wird hartnäckig missachtet, berichten Anwohner der Redaktion des Lintorfers. Das sei für den fließenden Verkehr auf der Speestraße sehr gefährlich. Denn Autofahrer, Radfahrer und auch Fußgänger rechneten nicht mit Autoverkehr aus dem Kohlendey. Obwohl Geschäftsleute mehrfach bei der Polizei angerufen hätten, sei nichts geschehen. 

[quote]“Die Polizei hat sich das Spektakel angesehen, unternommen hat sie bisher nichts“, so eine Lintorferin. „Wir warten auf den ersten überfahrenen Radfahrer!“[/quote]

Und ist mit dem Polizeimotorrad die Einbahnstraße in die falsche Richtung gefahren, wie Redaktion selbst beobachtet hat.

Ein Taxifahrer, den Passanten davon hätten abhalten wollen, die Einbahnstraße zu befahren, habe lediglich geäußert, er sei schon groß. Dann sei er rückwärts durch die Einbahnstraße in die Speestraße gefahren.

Seit Montag ist die Krummenweger Straße zwischen Speestraße und Ulenbroich wegen Bauarbeiten gesperrt. Über den Kohlendey kommt man nicht mehr hinaus aus dem Dorf. So fahren viele Autofahrer trotz Einbahnstraßenregelung Richtung Speestraße. 

Archivfoto

Werbung