Seeterrasse: Sommerprogramm beendet

Werbung

Ratingen. Die Bühne an der Seeterrasse neben der Stadthalle sollte das kulturelle Angebot während der Corona-Pandemie bereichern. An sechs Donnerstagen wurde seit Mitte Juli eine bunte Mischung aus Musik und Kabarett geboten. Mit dem Auftritt des Tragödchen-Ensembles endete nun das Programm.

„Wir sind sehr froh, dass unser Angebot so gut angenommen wurde“, zog Kulturamtsleiterin Andrea Töpfer ein erstes Fazit. Alle sechs Veranstaltungen waren mit 100 Besuchern ausverkauft. Nur zum Auftakt spielte das Wetter nicht mit, so dass der Auftritt des Duos TNT kurzfristig in die Stadthalle verlegt wurde. Ihre Show feierten die Besucher aber ebenso wie das Konzert von Anton Lenger, Alexander Seidl und Svenja Kupschus eine Woche später. Danach sorgte Hennes Bender mit seinem Kabarettprogram „Ich hab auch nur zwei Hände“ für einen kurzweiligen Abend. Ein beschwingtes Jazz-Konzert veranstalteten Peter Baumgärtner mit seinen Groovefriends Jörg Siebenhaar und Konstantin Wienstroer sowie Sängerin Inga Lühning. Am 13. August lud dann das Claudia Schill Trio mit der Retro-Show „Bonjour Kathrin“ zu einer Hommage an Caterina Valente und Silvio Francesco ein. Die Zuschauer genossen das abwechslungsreiche Programm in vollen Zügen.

Das Kulturamt hatte für die entsprechenden Bedingungen gesorgt, so dass auch bei der Bestuhlung die geltende Corona-Schutzverordnung eingehalten wurde. „Das Team hat die Abende vorzüglich organisiert und durchgeführt. Aufgrund des tollen Erfolges könnte man über eine Fortsetzung des Angebotes im nächsten Jahr durchaus nachdenken“, blickte Andrea Töpfer bereits in die Zukunft. Das Ratinger Publikum würde sich sicherlich freuen.

Foto: Stadt Ratingen

Werbung