Schwierige Kost für regnerische Urlaubstage

Der kubanische Käser - Das wunderbarliche Leben und Lieben des Noldi Abderhalden

Werbung

Der Toggenburger Abderhalden Noldi gerät in einer bitterkalten Winternacht des Jahres 1620 in die Fänge eines Anwerbers der spanischen Armee. Für den 16-jährigen Schweizer beginnt eine abenteuerliche Zeit, die ihn bis nach Kuba und zurück in sein heimatliches Tal in den Alpen führt.

In seinem lebensprallen Roman „Der kubanische Käser“ lässt Patrick Tschan einen gradlinigen Schweizer Jungen durch die Wirren des Dreißigjährigen Krieges ziehen und mit bitterem Ernst und heiliger Einfalt den Wirren des Krieges und des Lebens die Stirn bieten.

Auch wenn Tschan in seinem Roman das „wunderbarliche Leben und Lieben des Noldi Abderhalden“ erzählt, es ist mehr als die Lebensgeschichte eines einfachen, vielleicht einfältigen Menschen in Kriegszeiten.

Der 1962 in Basel geborene Tschan berichtet von einem jungen Menschen, den das Schicksal aus seiner geliebten Heimat in die ferne, unbekannte Welt verschlägt. Der Held der Geschichte, Noldi Abderhalden, sehnt sich in der Ferne zehn Jahre lang zurück in seine kleine schweizerische Bergwelt, sei es im Militärlager in der Poebene, am Königshof in Spanien oder im ebenfalls einsamen, aber so völlig anderen Tal auf Kuba.

Noldi Abderhalden träumt die ganze Zeit von seiner heimlichen Liebe Heidi. Doch als er nach über zehn Jahren nach Toggenburg zurückkehrt, empfängt ihn Babettli und will ihn sofort heiraten. Aber Noldi denkt nur an Heidi.

Wer wissen möchte, ob der Abderhalden Noldi seine geliebte Heidi doch noch bekommt, sollte den lesenswerten Roman an einem regnerischen Sommertag zur Hand nehmen. Denn die Abenteuer des Toggenburgers sind in zweierlei Sicht eine nicht ganz einfache Lesekost für den Lintorfer im 21. Jahrhundert. Die Welt des Dreißigjährigen Krieges, die Patrick Tschan sehr genau und direkt beschreibt, ist uns doch sehr fremd. Man muss sich einlesen. Schwierig ist aber auch die Sprache, zumindest für rheinische Ohren. So manche schweizerischen Worte und Ausdrücke erschließen sich dem hiesigen Leser sicher nicht sofort. Aber es tut dem Lesevergnügen keinerlei Abbruch.

Patrick Tschan
Der kubanische Käser, 185 Seiten
2. Auflage 2019, Zytglogge Verlag AG, Basel
ISBN: 978-3-7296-5005-3

Werbung