Schützenfeste werden abgesagt

Werbung

Düsseldorf. In der Interessengemeinschaft Düsseldorfer Schützenvereine sind 48 Bruderschaften aus Düsseldorf und dem Kreis Mettmann zusammengeschlossen. Drei habe jetzt ihre Schützenfeste für Anfang Mai abgesagt.

Das Coronavirus macht auch vor dem Schützenbrauchtum keinen Halt. Das traditionelle Ostereierschießen vieler Schützenvereine findet in diesem Jahr nirgends statt. Jetzt werden auch die ersten Schützenfeste in Düsseldorf abgesagt.

Die Schützen aus Vennhausen, Garath und Heerdt haben ihre Schützenfeste abgesagt. Sie hätten am ersten und zweiten Maiwochenende gefeiert.

In den anderen Vereine wird die Entwicklung noch abgewartet. Je später das Schützenfest im Jahr stattfindet, desto größer ist die Hoffnung, dass es die Schützen auch in diesem Jahr veranstalten können. Noch weitere drei Düsseldorfer Schützenvereine feiern im Mai: Hassels, Oberkassel und Stockum.

Ob die Rheinkirmes im Juli stattfinden wird, wollen die Verantwortlichen des St. Sebastianus Schützenvereins Düsseldorf 1316 wohl bald nach Ostern entscheiden.

Werbung