Schützenbruderschaft: Neuer Gästekönig

Werbung

Lintorf. Wie in jedem Jahr läutete die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464 mit dem gestrigen Möschesonntag das Schützenfest ein. Die Schützen mussten sich aber auf eine Neuerung einstellen, denn Oberst Joachim Schultz ließ alle auf dem Parkplatz an der Speestraße antreten, um König Joachim Wehmeyer mit seiner Frau Michaela und Kronprinz Kurt Ehrkamp mit seiner Kronprinzessin Jonna Müller anschließend zum Generalappell auf dem Marktplatz zu geleiten. Dort begrüßte er alle Schützen und Lintorfer noch einmal aufs herzlichste und erläuterte, dass der Generalappell zukünftig immer die Eröffnung der Feierlichkeiten zum Schützenfest bilden werde.

Zahlreiche Trödelmarktbesucher beobachteten dann den Zug auf seinem Weg zum Festplatz. Dort begrüßte Schützenchef Andreas Preuß zahlreiche Vertreter aus Politik, Sport, Winterbrauchtum und Wirtschaft, die bei immer besser werdendem Wetter um die Gästekönigswürde kämpften. Jungschützenkönigin Maren Conrad vom 1. Homberger Schützenverein holte sich den Kopf der Mösch, Landtagsabgeordneter Wilhelm Droste (CDU) schoss den rechten und Christian Wyrich, Ehrenschießmeister des Bezirksverbands Düsseldorf-Nord/Angerland den linken Flügel des Vogels. Schwanz und Rumpf jedoch, und damit auch die Königswürde, holte sich letztlich ein “alter Hase”, zumindest was das Schießen anbelangt. Gästekönig des Jahres 2016/17 ist Hans-Joachim Dutschke, Ehrenvorsitzender der Reservistenkameradschaft Ratingen.

Von Brudermeister Dieter Rubner bekam er einen Bierkrug, die Gästekönigskette und den Königsteller überreicht. Kette und Teller sind Wanderinsignien und werden im kommenden Jahr an den Nachfolger übergeben. Als Gästekönig ist Dutschke natürlich auch beim Umzug am kommenden Sonntag dabei und wird abends im Zelt neben den anderen Majestäten auf dem Thron Platz nehmen. Dutschke war bereits 1992 Gästekönig der Lintorfer Schützen.

 

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.