Schützen sanieren Toiletten auf Kirmesplatz

Werbung

Lintorf. Auf der Generalversammlung Ende Januar beschlossen die Mitglieder der St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1464 die Toiletten auf dem Kirmesplatz am Thunesweg zu sanieren. Dafür genehmigten sie dem Vorstand eine Sonderumlage für zwei Jahre. Nur wenige Tage später begannen die Arbeiten. Oberst Achim Schultz, der die Sanierung gemeinsam mit Platzwart Uwe Westphal koordniert: „Die Container und die Inneneinrichtung sind in die Jahre gekommen. Wir müssen die Anlage dringend sanieren.“

Die Container können weiter verwendet werden, müssen aber von innen gründlich erneuert werden. Sie wurden als erstes beiseite gestellt, denn es sollen richtige Fundamente angelegt und die Leitungen für Frisch- und Abwasser neu gemacht werden. „Wenn das erledigt ist, stellen wir die Container wieder an den alten Platz“, so der Schützenoberst.

Erst danach geht es an die Inneneinrichtung. So sollen neue Fliesen angebracht und ein neuer Bodenbelag gelegt werden. Außerdem werden die Schützen die Fläche vor den Containern neu pflastern.

Vieles wird in Eigenarbeit gemacht. Doch manche Arbeiten müssen vergeben werden. Insgesamt wollen die Schützen einen mittleren vierstelligen Betrag investieren.

„Bis Fronleichnam wollen wir fertig sein“, so Achim Schultz. Denn dann feiert die Bruderschaft ihren Familientag auf dem Schützenplatz. Außerdem beginnt der Weinmarkt der Lintorfer Werbegemeinschaft, für den Toiletten auch benötigt werden.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.