Schützen krönen ihre neuen Majestäten

Werbung

Lintorf. Am Montagabend ist „Machtwechsel“ bei der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464. Im Festzelt werden die neuen Majestäten in ihre Ämter eingeführt: Bruderschaftskönig Marcel Fausten mit seiner Königin Maxine Kurzhals und Kronprinz Patrick Schultz mit seiner Kronprinzessin Melina Hilbeg (beide vom Reitercorps). Das Ex-Königspaar Robert und Christa Schmale denkt mit viel Freude an ein schönes Königsjahr zurück.

Schützenchef Andreas Preuß erinnerte in seiner Laudatio auf den Ex-König noch einmal an das völkerverbindende Element seiner Regentschaft. Robert Schmale ist niederländischer Staatsbürger.“Robert ist halt einer von vielen in Lintorf lebenden Beweise dafür, dass Ausländer auch Menschen sind und zwar genauso nette wie die  – in Anführungszeichen – „deutschen“ Lintorfer“, sagte er.

Schützenchef Preuß und Bürgermeister Klaus Pesch warben noch einmal darum, sich an der Abstimmung über den verkaufsoffenen Sonntag in Lintorf und Ratingen zu beteiligen. „Stimmen Sie für den Handwerkermarkt in Lintorf“, erklärte der Bürgermeister, denn der verkaufsoffene Sonntag sei nur ein Anhängsel. „Die Frage ist etwas missverständlich formuliert“, hatte der Schützenchef davor gesagt. Aber dafür sicherlich juristisch exakt.

Bei der Einführung der neuen Majestäten wies Preuß darauf hin, dass es seiner Erinnerung nach, noch nie einen so jungen Bruderschaftskönig gab. Marcel Fausten ist gerade einmal 28 Jahre alt. Erstmalig in der Geschichte der Bruderschaft hat ein Jungschütze zum zweiten Mal die Kronprinzenwürde errungen. Patrick Schultz war bereits 2010 Kronprinz der Lintorfer Schützen.

An diesem Abend wurden auch die Pfänderschützen des Ehrenvogels und des Königsvogels geehrt. Die Pfänder des Ehrenvogels gingen an Klaus Derichs (Kopf), Stephan Schreiber (rechter Flügel), Gerhard Manger (linker Flügel), Jörg Fohrn (Schwanz) und Torsten Abel (Rumpf). Beim Königsvogel waren erfolgreich Frank Groten (Kopf), Torsten Adrian (rechter Flügel), Andreas Nieß (linker Flügel), Manfred Mohr (Schwanz) und Peter Böning (Rumpf).

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.