Schüler als Energiespardetektive ausgezeichnet

Werbung

Lintorf. Zwei Klassen der Heinrich-Schmitz Grundschule (HSS) nahmen an einem Energiesparprojekt der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen teil. Die Urkunden wurden am Montag von Susanne Berger überreicht.

Die Heinrich-Schmitz-Schule nahm mit ihren beiden vierten Klassen und insgesamt 38 Schülern teil. Bei diesem Projekt erhalten die Kinder Fragebögen, welche sie zu Hause mit ihren Eltern und drei weiteren Personen aus dem sozialen Umfeld bearbeiten. Insgesamt wurden 79 Interviews durchgeführt und 344 Energiespartipps von den Schülern erteilt. Abgerundet wurden die Projekttage durch die Urkundenübergabe. Offiziell bescheinigt von Angelika Genieser, Mitarbeiterin des Umweltamts der Stadt Ratingen, und Susanne Berger, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW, können sich die Kinder fortan als Energiespardetektive ausweisen.

Der dreitägige Workshop „Energiespardetektive geben Stromspartipps“ wird von der Verbraucherzentrale NRW ausgeführt und von den Energieberatungsstellen der Stadt Ratingen und des Kreises Mettmann finanziert. Spielerisch werden Stromfresser ausfindig gemacht und Verhaltensweisen zum Stromsparen erlernt.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.