Schottland in 25 Objekten

Werbung

Edinburg/Schottland. Von einer aufwändig verzierten Steintafel des Antoninuswalls über einen mittelalterlichen Fußball bis hin zu einer antarktischen Schneebrille und dem wohl berühmtesten Schaf der Welt – VisitScotland erzählt die spannende Geschichte Schottlands jetzt in einem brandneuen Ebook mit Hilfe von 25 ausgewählten Objekten.

Enthüllt wurde die Liste der Top 25 am Internationalen Schachtag (20. Juli) als Tribut an die berühmten Lewis-Schachfiguren – sie sind auf dem neuten Platz der chronologisch geordneten Liste zu finden.

Die 25 Objekte erzählen gemeinsam über 5000 Jahre schottische Geschichte und kommen aus allen Ecken des Landes: vom südlichsten Zipfel in der Region Dumfries and Galloway bis zu den Shetland-Inseln im hohen Norden. Ein Expertengremium aus Vertretern von Historic Environment Scotland, National Museums of Scotland, Society of Antiquaries of Scotland und VisitScotland hatte die schwierige Aufgabe, die 25 Objekte auszuwählen, die Schottlands Geschichte in besonderem Maße geprägt haben.

VisitScotland hofft, dass Besucher im Sommer auf den Spuren der 25 Objekte wandeln und so der faszinierenden Geschichte Schottlands näherkommen werden.

Das älteste Objekt der Liste ist eine mit Widerhaken versehene Harpunspitze aus der mittleren Steinzeit. Sie wurde in einer Höhle (Macarthur Cave) in Oban an der schottischen Westküste gefunden und ist eines der frühesten Werkzeuge, die in Schottland zum Jagen und Fischen genutzt wurden.

Das jüngste der Objekte hat in den 1990er Jahren Weltruhm erlangt. Als erstes Säugetier, das aus adulten Zellen geklont wurde, ging das Schaf Dolly weltweit in die Geschichte ein. Besucher können Dolly derzeit im National Museum of Scotland in Edinburg sehen, wo sie 2016 ihr 20. Jubiläum feierte.

Weiterhin auf die Liste geschafft hat es die sogenannte Orkney Venus (auch Westray Wife genannt). Die Figur aus dem Neolithikum gilt als die erste prähistorische Darstellung einer Frau und wurde 2009 auf der Orkney-Insel Westray gefunden.

Foto: VisitScotland

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.