Schlottmann: Missstände bei S6 beseitigen

Werbung

Ratingen. Landtags-Abgeordnete Claudia Schlottmann (CDU) bemängelt in einem Schreiben an die Deutsche Bahn die Missstände rund um die S-Bahnlinie S6: Unpünktlichkeit, fehlende Information, überfüllte Züge und Unrat an den Ratinger S-Bahnstationen. Vor diesem Hintergrund fordert die Abgeordnete den Geschäftsführer der Deutschen Bahn, Richard Lutz, auf, schnellstmöglich die Lage rund um die S6 spürbar zu verbessern.

Die S6 ist eine der meist frequentierten Linien im Raum Rhein-Ruhr. Tausende Pendler zwischen Düsseldorf, Essen und Köln nutzen die Linie täglich.

 [quote]„Zum großen Bedauern und Unmut der Nutzerinnen und Nutzer der S6 hat die Pünktlichkeit der Linie in den letzten Monaten enorm nachgelassen“, schreibt Claudia Schlottmann.[/quote]

Die Informationspolitik bei Verspätungen und Zugausfällen sei verbesserungswürdig, so die Abgeordnete. Die in der Bahn-App oder an den Bahnsteigen übermittelten Zug- und Verspätungsinformation stimme oftmals mit den tatsächlichen Ankunftszeiten nicht überein.

Regelmäßig würden angeblich verspätete Züge einfach ausfallen. Nachfolgende Züge seien häufig von der Kapazität her im hohen Maße unzureichend sind.

Darüber hinaus bemängelt die Abgeordnete die im Vergleich zu früheren Zeiten nachgelassenen Zustände der S-Bahnhöfe Hösel und Ratingen-Ost. „An den beiden tagtäglich von zahlreichen Reisenden frequentierten Bahnhöfen und den zugehörigen Nebenanlagen ist in teilweise nicht unerheblichem Umfang Unrat ersichtlich“, führt Claudia Schlottmann aus.

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.